Wenn Sie eine Karikatur zeichnen lassen.

Bevor Sie eine Karikatur in Auftrag geben.


Das sollten Sie beachten.

Der Vergleich macht Sie sicher.

Keine Frage, eine gelungene Karikatur ist ein wunderbares und auch ganz persönliches Geschenk.

 Nur, wie bei allen Geschenken taucht auch hier die Frage auf: „Was darf es kosten?“

 Da gibt es bei Karikaturen mehrere Möglichkeiten. Oder anders gesagt, verschiedene Preisklassen, die auch die Qualität bestimmen.

Natürlich hängt die finanzielle Ausgabe auch vom Stellenwert ab, den Sie der Feier und dem Beschenkten einräumen.

 

Die eher untauglichen Produkte, oder „schade ums Geld“.

 

Zum ersten einmal die ganz  besonders günstige Variante.  Für deren Herstellung gibt es einige ganz einfache digitale Möglichkeiten.

Diese Erzeugnisse sind reine Minutenprodukte und befinden sich auf einfachem Niveau.

Ob die Karikatur dem Gezeichneten auch ähnlich sieht, ist eher ungewiss. In dieser Hinsicht haben die Hersteller oft nur begrenzte Kennnisse und Fähigkeiten.

Solche Produkte werden in Massen hergestellt und oft mit Preisen im Supermarkt-Stil angeboten.

Eventuell tauglich für den schnellen Spaß, für einen Jux, aber sicher nicht für ein würdiges Geschenk zu einem feierlichen Anlass.

 

Eine Überlegung Wert.

 

Dann wären da die Karikaturen, die ebenfalls digital hergestellt werden, aber doch schon mehr Qualität aufweisen. Hier muss ich feststellen, dass auch die digitale Herstellung mittels eines Grafiktabletts mit einem Grafikprogramm wie Photoshop durchaus profundes Können und eine gute Portion Übung verlangt, um ein brauchbares Ergebnis erzielen zu können.

Natürlich arbeitet man auf einem Grafiktablett mit einem Stylus (Stift), der mit der Hand geführt wird. Mit Handzeichnungen im eigentlichen Sinn haben diese Erzeugnisse trotzdem nicht viel zu tun. Linien und Farbgebung werden durch das Programm erstellt.

Aber wenn man ein Freund digitaler Grafiken ist, dann ist das, auch hinsichtlich des günstigen Preises, durchaus überlegenswert.

 

Zu empfehlen und ein würdiges Geschenk.

 

Als Krönung stehen letztlich jene Karikaturen an erster Stelle, die von einem Maler, einem Karikaturisten, also von einem tatsächlichen Künstler, noch in traditioneller Handarbeit, also mit Vorzeichnung und die Ausführung mit Pinsel und Aquarellfarben ohne digitale Hilfe erstellt werden.

Zuvor sollten Sie den Namen des Künstlers erfahren und über seine künstlerische Tätigkeit Bescheid wissen. Zumindest aber auf seiner Website darüber informiert werden.

Auch sollte die Karikatur eine Signatur aufweisen, was für den Wert der Zeichnung von entscheidender Bedeutung ist.

Der Karikaturist benötigt für diese Werke hohes zeichnerisches Können, Erfahrung in Maltechnik, künstlerische Gestaltungsfähigkeit und mehrere Stunden an Arbeitszeit, was natürlich einen tieferen Griff in die Geldtasche erfordert.

 

So können Sie schon am Preis erkennen, ob es sich um ein einfaches, am Computer generiertes Erzeugnis eines anonymen Herstellers handelt, oder um ein kleines Kunstwerk eines anerkannten Künstlers mit Wert, das auch ein würdiges Geschenk für einen festlichen Anlass darstellt.

 

Karikaturen von öffenlich bestens bekannten Personen sind wichtig.

 

Wenn Sie eine Karikatur zeichnen lassen, von Fotos als Geschenk, dann ist es natürlich von größter Wichtigkeit, dass die zu zeichnenden Personen auch einwandfrei wieder erkennbar sind. Nichts ist peinlicher, als wenn vom Beschenkten und anderen Gästen der Feier die Frage gestellt wird: „Und, wer soll das sein?“ - Dann ist der Spaß vorbei und man möchte sich am liebsten unter dem Tisch verkriechen.

Daher ist auch hier sorgsame Prüfung und Auswahl notwendig.

Gute Karikaturisten zeigen auf Ihrer Website Karikaturen oder Portraits von allgemein bestens bekannten Personen, wie Politiker, Künstler oder Sportler, die sie schon für Druckmedien o.a. angefertigt haben. An Hand dieser Karikaturen oder Portraits prominenter Personen können Sie dann auch die Fähigkeit des Karikaturisten beurteilen Personen einwandfrei wieder erkennbar zeichnen zu können.

 

Vorsicht bei Vorauskassa.

 

Vorsicht ist immer auch dann angebracht, wenn Sie die Zeichnung schon bezahlen müssen, bevor Sie diese erhalten haben.

Denken Sie an ein Restaurant. Dort müssen Sie auch nicht bezahlen, bevor Sie die Speisen gegessen haben. Einzige Ausnahme sind Pilzgerichte. Und ganau wie bei Pilzgerichten kann es Ihnen auch bei vorausbezahlten Karikaturen ergehen.

Sie verursachen mitunter großes Unbehagen, wenn Sie diese dann betrachten.

Von seriösen Karikaturisten erhalten Sie die Rechnung mit der Zeichnung ohne Anzahlung, Vorauskassa, Nachnahme oder Bezahldienst. Dadurch können Sie die Bezahlung verweigern, wenn die Zeichnung nicht Ihren Vorstellungen entspricht.

 

Im Internet finden Sie eine ganze Reihe von hervorragenden Karikaturistinnen und Karikaturisten, die mit ihrem Namen, ihrem Können  und  ihrer Signatur für die Qualität ihrer grafischen Arbeiten garantieren.

Wie heißt es so schön: „Der Vergleich macht Sie sicher“.

 

Übrigens:

 

Vergessen Sie die so genannten  "Kundenmeinungen", die zahlreich und blumenreich die jeweiligen Produkte  in den Himmel loben und totale Zufriedenheit suggerieren.

Diese Kundenmeinungen sind anonym, nicht verifizierbar und werden zudem von den Website-Betreibern selbst geschrieben. Sie haben absolut keinen Aussagewert über die Qualität der angebotenen Werke.

Tatsächliche Künstler haben es nicht notwendig so einen Show-Gag zu benutzen.

Anders ist das nur bei Kunden-Bewertungs-Tools, bei dem der Kunde oder Interessent selbst eine Bewertung abgeben kann, die dann einsehbar ist.

 

Link zu www.papierart.at
Papierfaltkunst
Link zu www.rechenkinder.at
Lernhilfe
Link zu Instagram
Instagram
Link zu Twitter
Twitter
Link zu facebook
facebook

Link zu Wikipedia.
Karikatur
Link zu www.firma.at
Firmenverzeichnis